Spielweise

Das Lernspiel  besteht aus 28 Kartenpaaren, mit denen auf verschiedene Arten gespielt werden kann. Jeweils zwei unterschiedliche, zueinander gehörende Formulierungen bilden ein Paar, das farblich gekennzeichnet ist: eine Karte mit grau hinterlegtem Text und grauen Schnecken und eine Karte mit weiß hinterlegtem Text und farbigen Schnecken. Im Folgenden werden sie als „graue“ und „weiße Karten“ bezeichnet. Es können alle Karten auf einmal oder eine ausgewählte Anzahl Karten gespielt werden. Um die folgenden Spielideen zu spielen, liest eine Person die Karten und legt sie in der vorgeschlagenen Weise aus.

Spielidee 1 (Lesen, Spüren, ins Gespräch kommen)

Die Kartenpaare sind voneinander getrennt und liegen in zwei Stapeln auf dem Tisch. Die grauen Karten werden mit der Rückseite nach oben in den Händen aufgefächert und den Mitspielern angeboten. Die Spieler ziehen eine Karte und lesen diese vor. Sie spüren nach, wie sich der Satz anfühlt, und sprechen die Gedanken aus, die sie zu dieser Aussage haben: Sagen sie vielleicht auch manchmal diesen oder einen ähnlichen Satz? Wie fühlt sich dieser Satz an und welche Auswirkungen hat er?

Hier gibt es weitere Ideen!
Therapie-Kartenspiel- Ich mach mich stark